loading...

Förderprojekt 19/2007

Berufsbildungswerk gGmbH (Diakonie Hochfranken): Modellversuch für benachteiligte Schüler im Ausbildungsbereich „rund um das KFZ“. Um den Berufseinstieg zu verbessern fördert die Dr. Hans Vießmann-Stiftung die Ausbildungskosten für die Erlangung des Führerscheins. Im Gegenzuq verpflichtet sich der Geförderte neben einem sehr kleinen, selbst anzusparenden Eigenmittelbeitrag, für mindestens ein Jahr in einer Einrichtung der Freien Wohlfahrtspflege tätig zu werden. Dies erfolgt entweder durch eine ehrenamtliche Tätigkeit außerhalb der Ausbildung bzw. des Berufes oder durch Ableistung des Zivildienstes oder Freiwilligen Sozialen Jahres nach Ende der Ausbildung. 5 Auszubildende werden gefördert. (Weiterer Förderanteil für 2008 eingeplant)

Projektstart

 

Projektende

 

Projektleiter

Diakonie Hochfranken

 

Fördersumme

3.500,- €